"Im Blickpunkt: Sünde und Vergebung"
Reihe: "Theologische Informationen für Nichttheologen"

Evangelische Verlagsanstalt Berlin
2. Aufl. 1986
109 Seiten


Das Buch ist vergriffen.

Kurzinhalt

"Sünde" wird in biblischer und theologischer Sicht entfaltet. Danach wird "Sünde" als eine Dimension unseres Lebens dargestellt (Erkenntnis; Verhängnis; Sünde und Sünden; Schuld als Sünde; Von der Freiheit Gutes zu tun). Es wird nach Normen des Lebens gefragt (Überhaupt Normen? Der Grund-Satz: Gott für uns; Gebote Gottes als Schutz der Freiheit (kurze Katechismusformulierungen für ein neues Verständnis der "Gebote"); das Gewissen und die neue Moral).
Dem folgt die "Hoffnung für den Sünder" (Wiedereröffnung der Zukunft; Gott für uns - drei Beispiele: 1. Begegnung im Sterben, 2. Filetto di Camarda, 3. Judas Ischariot; Vater, vergib ihnen ...).
Zuletzt wird "der Ort der Vergebung" beschrieben (Vollmachtsübertragung an die Gemeinde; Bekenntnis der Sünde im Gottesdienst; Beichte; Vergebung als Aspekt des Abendmahls).
Den Abschluss bildet eine Dokumentation zu 6 Bereichen: Zum Begriff und zur Lehre von der Sünde; Erbsünde und Pflichtenkollision; Gottes Gebote; Zum Problem des Gewissens; Die Verwandelnde Kraft der Liebe; Vom Sinn der Beichte. Literaturnachweis. Das Buch ist in einer für Nichttheologen (Laien) leicht verständlichen Sprache geschrieben.