"Die Taufe"

Evangelische Haupt-Bibelgesellschaft und von Cansteinsche Bibelanstalt
2002
92 Seiten


ISBN 3-7461-0163-8
Euro 9,50
Das Buch steht hier im PDF Format
als DOWNLOAD bereit.


Kurzinhalt

Viele Menschen können sich an die eigene Taufe nicht erinnern, weil sie als kleine Kinder getauft wurden. Deshalb bleibt sie ihnen häufig fremd und ohne Bedeutung. Anderen erscheint der ganze Ritus unverständlich und überflüssig.
In einem sehr persönlich gehaltenen Text beschreibt Uwe Dittmer, wie er im Laufe seines Lebens den Sinn seiner Taufe entdeckt hat: als ein Geschenk, das erst im Gebrauch seinen Wert enthüllt.
Er berichtet von den Erfahrungen mit der weltweiten Gemeinschaft der Christen, mit der er durch die Taufe verbunden ist, und macht deutlich, welche Verpflichtung sie für ihn einschließt. Sein Fazit: „Gut, dass ich getauft bin“.
In einem zweiten Teil beantwortet Uwe Dittmer Fragen, die im Zusammenhang mit der Taufe häufig gestellt werden.
Damit wird dieses Buch zugleich Information und Einladung.

Index

I. Was bedeutet mir meine Taufe?
    1. Die Taufe – mein Wegweiser (Elke Klein, 43 Lehrerin)
    2. Meine Taufe? (Benjamin, 17 Schüler)
    3. Meine Taufe – Bindung an Gott (Kathrin Reiche, 38 Ärztin)
    4. Die Taufe – ein schönes Fest (Christine Gottwald, 75 Katechetin)
    5. Meine Taufe – Quelle von Kraft, und Lebensmut (Anika, 26 Studentin)
    6. Meine Taufe – grenzenlose Zusage (Christian Seidel, 52 Physiker)
    7. Die Taufe – eine Reise (Heiko Jenatschke, 52 Invalidenrentner)
II. Nachdenken über meine Taufe
    Ich bin in eine Gemeinschaft hinein getauft
    Jesus wird getauft – mit Konsequenzen
    Jesus predigt aufgrund seiner Taufe – in Taten und Worten
    Jesus beauftragt seine Freunde zu taufen
    Die Taufe befreit zum Realismus
    Die vergessene Taufe
    Der "neue Bund"
    Ich bin getauft – zu Gunsten anderer
    Ich bin getauft – für mich
III. Fragen zur Taufe
    1. Sollen schon Säuglinge getauft werden? Welches Alter ist richtig?
    2. Darf ein Pfarrer die Säuglingstaufe ablehnen?
    3. Wie ist das Verhältnis von Taufe und Konfirmation?
    4. Was wäre, wenn keine (kleinen) Kinder mehr getauft würden?
    5. Warum kann nicht mehr zu Hause getauft werden?
    6. Kann die Taufe wiederholt werden?
    7. Warum wird mit Wasser getauft?
    8. Warum wird "im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes" getauft? 52
    9. Müssen Paten sein?
    10. Muss immer ein Pfarrer taufen?
    11. Wie verhalten sich Taufe und Abendmahl zueinander?
    12. Brauchen wir überhaupt die Taufe?